AGB's

1. Vertrag

1.1 Anmeldung
Durch die schriftliche Anmeldung kommt der Vertrag zwischen Alpine - Adventures und dem Kunden zustande. Wir empfehlen, die nachfolgenden Vertragsbedingungen sorgfältig durchzulesen.

2. Zahlungsbedingungen
Nach Eingang der Anmeldung erhält der Kunde unsere Bestätigung, die zugleich als Rechnung gilt. Die Anzahlung beträgt Fr. 500.- pro Person, zahlbar innert 10 Tagen. Der Restbetrag ist spätestens 30 Tage vor Abreise fällig. Bei Arrangements unter Sfr. 500.- ist der Gesamtbetrag innert 30 Tagen fällig, spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn.

3. Preisänderungen
In folgenden Ausnahmefällen ist es möglich, das Alpine-Adventures die in den Prospekten aufgeführten Preise erhöhen muss:

- Tarifänderungen der Transportunternehmen (z.B. Treibstoffzuschläge)
- Wechselkursänderungen
- Neu eingeführte staatliche Abgaben oder Gebühren (z.B. erhöhte Fluhafentaxen)
- Kleingruppenzuschlag

Alpine-Adventures wird Preiserhöhungen infolge der oben erwähnten Gründe, spätestens 21 Tage vor dem Reisedatum
bekannt geben. Beträgt die Preiserhöhung mehr als 10% des ausgeschriebenen Pauschalpreises, hat der Kunde das
Recht, innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der entsprechenden Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten.

4. Einzelzimmer
Alleinreisende Kunden die ein halbes Doppelzimmer buchen und für die kein Zimmerpartner gefunden wird, müssen den
Einzelzimmerzuschlag entrichten.

5. Annullationsbedingungen

5.1 Annullation durch den Kunden

Eine Annullation muss schriftlich und eingeschrieben erfolgen. Für Auslandreisen beträgt die Annullationsgebühr bis 90 Tage vor Abreise Sfr. 200.- pro Person. Bei kurzfristigen Annullierungen gelten für alle Reisen folgende Gebühren in Prozenten des Arrangementpreises:

89 bis 60 Tage vor Abreise 30%
59 bis 30 Tage vor Abreise 50%
29 bis 15 Tage vor Abreise  80%
14 bis 00 Tage vor Abreise 100%

Als Stichtag gilt jeweils das Eingangsdatum der schriftlichen Annullation.

5.2 Annullation durch Alpine-Adventures

Bei höherer Gewalt, politischen Unruhen, Streiks, Katastrophen ect, kann eine Annullation der Reise durch Alpine-Adventures aus Sicherheitsgründen auch kurzfristig erfolgen. In diesem Falle erhält der Kunde den eingezahlten Betrag zurück, abzüglich der bis zu diesem Zeitpunkt enstandenen Kosten von Alpine-Adventures (Flüge, Agenten etc.). Bei Abbruch der Reise unterwegs werden die ersparten Aufwendungen zurückerstattet. Ein weiterer Anspruch gegenüber Alpine-Adventures besteht nicht (z.B. bereits bezahlte Visumkosten, Reiseversicherungen usw.). Unter Umständen und falls kurzfristig realisierbar, wird eine Ersatzreise in einem anderen Land oder einer anderen Region mit ähnlichem Leistungsumfang durchgeführt. Weitergehende Forderungen sind ausgeschlossen.

6. Programmänderungen
Alpine-Adventures behält sich im Interesse des Kunden vor, Programme oder einzelne vereinbarte Leistungen zu ändern, wenn unvorhergesehene Umstände es erfordern. Alpine-Adventures haftet nicht für Aenderungen im Reiseprogramm, die auf höhere Gewalt, behördliche Massnahmen, Streiks, Witterungsverhältnisse oder Verspätung von Dritten zurückzuführen sind. Alpine-Adventures bemüht sich jedoch, gleichwertige Ersatzleistungen zu erbringen.

7. Versicherungen
Im Pauschalpreis ist keine Annullationskostenversicherung inbegriffen. Wir bitten die TeilnehmerInnen, ihre persönlichen Diebstahl-, Unfall-, Kranken- und sonstigen Versicherungen zu prüfen. Bei Krankheit oder Annullation der Reise können hohe Kosten entstehen. Alpine-Adventures empfiehlt deshalb dringend den Abschluss einer umfassenden Reiseversicherung.

8. Pass, Visum, Impfungen

Die ReiseteilnehmerInnen sind für die Einhaltung der individuellen Pass-, Visa- und Impfvorschriften selbst verantwortlich. Selbstverständlich sind wir Ihnen beim Einholen der Visas behilflich. Für die Sicherheit seiner Reiseunterlagen (Pass, Flugticket usw.) sowie Geld und Wertsachen ist jeder/jede TeilnehmerIn selber verantwortlich.

9. Haftung

9.1 Allgemein
Alpine-Adventures vergütet den Ausfall vereinbarter Leistungen oder die zusätzlich entstandenen Kosten, soweit es der
Alpine-Adventuers Reiseleitung nicht möglich war, vor Ort eine gleichwertige Ersatzleistung anzubieten und auch
kein eigenes Verschulden des/der TeilmehmerIn vorliegt.

9.2 Haftungsausschluss
Alpine-Adventures haftet dem/der TeilnehmerIn nicht, wenn die Nichterfüllung oder die gehörige Erfüllung des Vertrages zurückzuführen ist:

- auf Versäumnisse des/der TeilnehmerIn
- auf unvorhersehbare oder nicht abwendbare Versäumnisse eines Dritten, der an der Erbringung der    vertraglich vereinbarten Leistungen nicht beteiligt ist.
- auf höhere Gewalt oder auf ein Ereignis, welches Alpine-Adventures oder ein Dienstträger trotz aller    gebotenen Sorgfalt nicht vorhersehen oder abwenden konnte.

Alpine-Adventures haftet somit nicht für Aenderungen im Reiseprogramm, die auf Streik, Unruhen, Witterungsverhältnisse, behördliche Massnahmen, Verspätungen von Dritten usw. zurückzuführen sind.
Für Programmänderungen infolge Flugplanänderungen wird keine Haftung übernommen.

9.3 Transportschäden

Alpine-Adventures haftet nicht für auf Transporten (Flug, Zug, Bus und Schiff usw.) entstandene Schäden am Gepäck (Bike); ebenso Diebstahl unterwegs. Der Teilnehmer muss sein Gepäck (Bike) privat versichern.

9.4 Erhöhtes Unfallrisiko
An Wanderungen, Radtouren und anderen Aktivitäten und Unternehmungen, die mit besonderen Risiken verbunden sind, nimmt der/die TeilnehmerIn auf eigens Risiko teil.



Küblis, 1. Januar 2014